Wissenswertes über die Pflege in der Residenz Bad Vöslau

Die großzügige Anlage der Residenz Bad Vöslau liegt am wunderschönen Bad Vöslauer Kurpark,  umgeben von Natur und nahegelegenen Weinbergen. Rund 180 Dauerbewohner/-innen genießen in den Residenz-Appartements ein eigenständiges Leben und alle Vorteile, die unser Haus bietet. Darin  eingebettet ist unsere Pflegestation, in der auch Menschen mit Pflegebedarf Platz finden.

Wie viele Zimmer umfasst unsere Pflegestation?

Es stehen 14 Zimmer (davon 6 Einzelzimmer) in der Größe von 17 bis 29 m² zur Verfügung. Zusätzlich sind vollmöblierte Urlaubszimmer mit Betreuung verfügbar. So kann auch eine Begleitperson (Partner/-in, Verwandter, Freund/-in…) während des gesamten Aufenthaltes im selben Zimmer wohnen.

Wie viele Mitarbeiter/-innen arbeiten auf der Pflegestation?

Es kümmern sich rund 18 Mitarbeiter/-innen 24 Stunden um die Bedürfnisse der Bewohner/-innen der Pflegeabteilung. Im Mittelpunkt unseres Tuns steht ein sehr respektvoller, wertschätzender Umgang mit allen Bewohnern/-innen. Der zwischenmenschliche Austausch ist uns sehr wichtig und wird auch gefördert.

Wie sind die Zimmer ausgestattet?

Barrierefreies Badezimmer, Pflegebett, Nachtkästchen, Flach-TV mit Kopfhörer, Telefon, Tisch und Sessel, Kästen/Anrichte und 24-Stunden-Notruf-Service.
Eigenes Mobiliar kann auch sehr gerne mitgenommen werden!

 

Wie wir arbeiten: aktivierende Pflege im Zentrum unserer Arbeit

Die aktivierende Pflege wird als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden. Ziel ist, dass der/die  Pflegebedürftige langfristig eine größtmögliche Selbstständigkeit bei der Durchführung alltäglicher
Bewegungsabläufe beibehält oder wiedererlangt. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen des/der Betroffenen. Ziel der Aktivierungsmaßnahmen ist nicht, den/die  Pflegebedürftige(n) körperlich oder geistig zu überfordern, sondern sie/ihn zu ermutigen und im eigenen Agieren zu stärken.