IM GESPRÄCH MIT
FRAU DIREKTOR
DR. MARLENE SPORR, MBA

Frau Dr. Marlene Sporr ist als Direktorin der Residenz erste Ansprechpartnerin für alle Bewohner und Menschen, die überlegen, in eine Senioreneinrichtung zu ziehen. Und das seit 20 Jahren. Wir haben sie getroffen und ihr einige Fragen gestellt.

 

Frau Direktor Marlene Sporr
gemeinsam mit den Haushunden
Lilly und Kiki.

Frau Dr. Sporr, die Residenz feiert heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Was macht Ihre Einrichtung so beliebt bei Senioren?

Dr. Marlene Sporr: Ich bin davon überzeugt, dass es die Menschen sind, die hier im Haus arbeiten. Ein Appartement ist austauschbar. Aber Menschen in der täglichen Ansprache nicht. Alle Mitarbeiter in der Residenz lieben das, was sie tun, und das merken alle Bewohner. Sie fühlen sich ganz einfach sehr wohl und auch sicher. Wir nehmen jeden Sonderwunsch sehr ernst und versuchen, ihn zu realisieren.

Wer wohnt in der Residenz Bad Vöslau?

Dr. Marlene Sporr: (lacht) Menschen zwischen 70 und 100! In allen denkbaren Lebensmodellen: Frauen und Männer, die verwitwet sind oder nie verheiratet waren. Aber auch Ehepaare, die gemeinsam in einem Appartement oder getrennt in 2 Appartements leben. Bei uns ist alles möglich. Wir brechen sogar Wände durch – auch das ist schon mal vorgekommen.

Sie sprechen fast täglich mit Menschen, die überlegen, in eine Senioreneinrichtung zu wechseln. Was  beschäftigt diese Menschen am meisten?

Dr. Marlene Sporr: Eine gewohnte Lebensumgebung (Haus oder Wohnung) zu verlassen, in der man vielleicht 30 Jahre gewohnt hat, ist nachvollziehbar ein sehr, sehr schwieriger Schritt. Davor habe ich den größten Respekt. Deshalb begleite ich neue Bewohner schon bei diesem Abschnitt und stehe mit Rat und Tat bei allen Themen, die ältere Menschen in dieser Phase lösen müssen beiseite. Das ist vielleicht auch etwas, das uns auszeichnet. Wir begleiten Senioren beim gesamten Entscheidungsprozess und nicht erst dann, wenn sie eingezogen sind!

Und was raten Sie Senioren?

Dr. Marlene Sporr: Ich kann allen nur einen Ratschlag geben: Ziehen Sie in eine Seniorenresidenz, wenn  Sie das gesamte Angebot noch richtig genießen können! Die Zeit vergeht so schnell. Wir haben eine Bewohnerin, die ist mit 72 Jahren eingezogen und jetzt ist sie 92. Für Frau Dr. Anna Meßner ist die Residenz ein richtiges Zuhause geworden. Und sie genießt es nach wie vor, hier zu sein!

RESIDENZ GESCHICHTEN

ÜBER DAS LEBEN IN DER RESIDENZ
"Wenn ich gewusst hätte, wie das Leben in der Residenz ist,
wäre ich schon viel früher hierher gezogen!"

(Langjährige Bewohnerin der Residenz)

IM GESPRÄCH MIT UNSEREN BEWOHNERINNEN


Link zu Aktivitätenprogramm Residenz Bad Vöslau

Bleiben Sie in Schwung - mit unserem abwechslungsreichen Vital- und Aktivitätenprogramm.

Link zu Informationen anfordern Residenz Bad Vöslau

Gerne senden wir Ihnen per Post weitere Informationen zur Residenz Bad Vöslau zu.